/

                                  

Die Afrikanische Union


ist ein Staatenbündnis mit zurzeit 53 Mitgliedsstaaten,

die sich vornehmlich in Ost-Afrika und in West-Afrika befinden. 


Mitglieder der Afrikanische Union: Ägypten, Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Äthiopien, Benin, Botswana, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Dschibuti, Elfenbeinküste, Eritrea, Eswatini, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kap Verde, Kenia, Komoren, Lesotho, Liberia, Madagaskar, Malawi, Mali, Mauretanien, Mauritius, Mosambik, Namibia, Niger, Nigeria, Republik Kongo, Ruanda, Sambia, Sao Tomé und Principe, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia, Südafrika, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Tunesien, Uganda und Westsahara. 


Alle Mitgliedsstaaten zusammen umfassen ein Gebiet von 29,25 Millionen Km² und ci. 1,24 Mrd Menschen. 

Dies sind in etwa 19,4 % der weltweit bewohnbaren Fläche und 16 % der Weltbevölkerung. 


Sie können die direkte Seite der Afrikanische Union HIER aufrufen. 

 
E-Mail
Karte
Infos